PennulaYi 4K Action Camera und Xiaomi Yi CameraPennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen

Kreuzfahrt mit Costa Crociere auf dem Schiff Costa Mediterranea

Kreuzfahrten erleben seit einigen Jahren einen regelrechten Boom. Warum auch nicht, denn schließlich ist das Überqueren der Weltmeere und ein Landausflug in vermeintlich unbekannten Regionen ein erlebnisreiches Abenteuer und zugleich ein kurzweiliger Urlaub. Pennula hatte letztens eine Kreuzfahrt mit "Norwegian Cruise Line" unternommen; doch vor zehn Jahren war Pennula bereits mit der Reederei Costa Crociere im Mittelmeer unterwegs. Die vielen Erlebnisse und Einzelheiten will ich Euch an dieser Stelle aber nicht erzählen, sondern Euch unabhängige und neutrale Informationen anhand der Schiffszeitungen darbieten. Nachdem das Internet von gefälschten Produktbewertungsforen, von schwachsinnigen Hotel-Check-Internetseiten oder von sonstigen manipulierten Reiseveranstalter-Homepages überquillt, sollen Euch die nachstehenden Schiffszeitungen und Kurzbeschreibungen grundlegende Auskünfte geben.

Kreuzfahrt Schiff Costa Mediterranea

Die damalige Kreuzfahrt begann im Hafen von Venedig; gegen 18.00 Uhr fuhr die Costa Mediterranea los, so daß wir unmittelbar am Revier San Marco und an der Piazza San Marco vorbeifuhren. Mit südlichem Kurs entlang der italienischen Küste ging es dann nach Bari. Den ganzen Tag verbrachten wir an Land und fuhren abends mit der Costa Mediterranea an der Apulianischen Küste entlang bis wir die Stadtlichter von Brindisi sahen. Von dort überquerte das Schiff das Mittelmeer und nahm Kurs auf die griechische Küste.

Am nächsten Morgen erreichten wir die Insel Korfu, wo ebenso zahlreiche Landausflüge angeboten wurden. Am Abend ging es weiter entlang der Ionischen Küste bzw. das Schiff nahm Kurs auf Malta, das ebenso am frühen Morgen des nächsten Tages erreicht wurde. Obgleich die Kreuzfahrt in den letzten November-Tagen des Jahres 2004 stattgefunden hatte, erwarteten uns auf Malta frühlingshafte Temperaturen, während daheim Schnee und Schneeregen angesagt waren. Nach einem informativen Stadtrundgang durch Maltas Hauptstadt La Valetta fuhren wir abends in Richtung der sizilianische Küste. Leider erst spät nachts erreichten wir die Meeresenge von Messina und nahmen danach Kurs auf Neapel.

Am nächsten Morgen fanden wiederum zahlreiche Landausflüge in die neapolitanische Region statt, so u.a. eine Fahrt auf den Vesuv, nach Pompeji, etc. Nachdem wir am frühen Morgen, noch vor der Ankunft in Neapel, Capri und Sorrento passierten, fuhren wir von Neapel aus einen Sonderkurs rund um die Insel Ischia. Danach näherte sich bereits die letzte Nacht auf See, denn indem wir mit nördlichem Kurs entlang der westlichen Küste Italiens fuhren, erreichte die Costa Mediterranea am nächsten Morgen den Hafen von Genua, wo schließlich das Reiseziel erreicht war und die sogenannte Ausschiffung stattgefunden hat. Nachstehend könnt Ihr die Schiffszeitungen aller sechs Kreuzfahrttage anschauen.

 1. Kreuzfahrttag: Venedig

 2. Kreuzfahrttag: Bari

 3. Kreuzfahrttag: Korfu
 4. Kreuzfahrttag: Malta

 5. Kreuzfahrttag: Neapel

 6. Kreuzfahrttag: Genua
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube