PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen
Online Videothek von Amazon Prime

Luft-Navigationskarte in Merkatorprojektion Blatt Deutschland vom Generalstab der Luftwaffe

Während für die zivile Luftfahrt teilweise eigene Fliegerkarten bzw. Luftfahrtkarten entwickelt wurden, so sind beispielsweise die Flugstreckenkarten der damaligen Luftfahrtgesellschaften oder die OLEX Flieger-Navigationskarte zu nennen, änderte sich dies mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Aus den sogenannten Vogel'schen Karten, die vorrangig als Heereskarten genutzt wurden, sind vom Generalstab der Luftwaffe Fliegerkarten erstellt worden und als Arbeits- und Navigationskarten herausgegeben worden.


Die Arbeitskarten wurden im Maßstab 1:1.000.000 in Graufstufen gedruckt, die Navigationskarten erschienen hingegen im Maßstab 1:2.000.000 im Fünffarbendruck. Darüber hinaus waren auf den Navigaktionskarten, die schließlich unter der Bezeichnung "Luft-Navigationskarte" Bekanntheit erlangten, Verkehrsflughäfen, Militärflughäfen, Wasserflughäfen, Landeplätze, Funkfeuer, Hindernisse, Sperr- und Gefahrengebiete, Blindflug- und Blindlandegebiete eingezeichnet. Die nachstehende Abbildung zeigt die Luft-Navigationskarte in Merkatorprojektion, Blatt Deutschland, herausgegeben vom Generalstab der Luftwaffe im Jahre 1940 mit einzelnen Nachträgen aus dem September 1942 sowie mit dem Stand der Bodenorganisation vom 30. September 1942.

Luft-Navigationskarte in Merkatorprojektion, Blatt Deutschland, herausgegeben vom Generalstab der Luftwaffe im Jahre 1940 mit einzelnen Nachträgen aus dem September 1942 sowie mit dem Stand der Bodenorganisation vom 30. September 1942
Quelle: Luft-Navigationkarte, Blatt Deutschland, Reichsluftfahrtministerium, 1940

Die Luft-Navigations-Karte kann auch in der vollen Auflösung mit 5.646 x 5.444 Pixel angeschaut werden. Die Luft-Navigationskarte wurde von Pennula in einem Antiquariat bei Ebay ersteigert und digitalisiert. Was die Veröffentlichung auf dieser Internetseite betrifft, so beruft sich Pennula auf § 5 Abs. 1 des deutschen Urheberrechtsgesetzes (UrhG), wonach amtliche Werke (Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfaßte Leitsätze zu Entscheidungen) keinen urheberrechtlichen Schutz genießen. Die Anforderungen des § 62 und § 63 UrhG (Änderungsverbot und Quellenangabe) wurden entsprechend befolgt.
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube