PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen
Panasonic Eneloop Pro Ni-MH Akku 2500 mAh mit starker Leistung und geringer Selbstentladung

Navigation und Flugplanung mit dem Garmin GPS 60 oder Garmin GPSmap 62

Als glücklich dürften jene Piloten bezeichnet werden, deren Cockpit mit einem fest eingebauten Navigationssystem ausgerüstet ist. Auf diesen Geräten werden - ähnlich wie in einem Automobil - die gegenwärtige, geographische Position, die aktuelle Luftfahrtkarte sowie die herrschenden Lufträume angezeigt. Darüber hinaus wird die aktuelle Geschwindigkeit über Grund sowie der Steuerkurs und die voraussichtliche Ankunftszeit am Ziel auf einem großen Display angezeigt. Wer in seinem Flugzeug über solch ein System verfügt, der braucht die folgenden Ausführungen eigentlich nicht mehr weiterzulesen. Für jenen, der ein GPS-Gerät aber auch am Fahrrad, am Motorroller oder bei der Wanderung dabei haben möchte, für den dürften die nachstehenden Sätze eventuell hilfreich sein.

Einfaches und handliches GPS Navigationsgerät: Garmin GPS 60
Im Rahmen der Sichtflugregeln (VFR) sind elektronische Navigationsgeräte nicht zwingend vorgeschrieben. Ganz im Gegenteil herrscht die Vorschrift, daß Piloten, die nach Sichtflugregeln fliegen, ihren Standort, ihre Lage sowie ihr Ziel anhand der klassischen (analogen) Instrumente - wie beispielsweise mit der Luftfahrtkarte, mit dem Geodreieck oder mit sonstigem Navigationsbesteck - bestimmen müssen.

Doch die vielen elektronischen Helferlein, die auf GPS basieren, sind eine sinnvolle Ergänzung. Ich nutze hierzu ein älteres, kleines und kompaktes GPS-Gerät der Firma Garmin. Es trägt die Typenbezeichnung "Garmin GPS 60". Es ist ein ideales GPS-Gerät, um die wesentlichen Grundlagen der Navigation durchzuführen, d.h. Ansteuern und Auffinden von Wegpunkten ("Waypoints") bzw. Aufzeichnen des zurückgelegten Weges ("Tracks").

Dank der Kompaßfunktion und des angezeigten Steuerkurses ("Heading") sowie Dank der angezeigten Koordinaten ist das Garmin GPS 60 eine sehr gute Ergänzung zur Flugnavigation. Als Nachteil muß allerdings erwähnt werden, daß das Garmin GPS 60 zwar über eine vorinstallierte, weltweite Städtedatenbank verfügt, diese aber nur große Städte beinhaltet. Mit anderen Worten: Kleinere Städte und Ortschaften, die zur Flugnavigation manchmal sehr hilfreich sind, werden definitv nicht angezeigt, es sei denn, man legt diese vorher als "Waypoint" im eingebauten Speicher ab.

Garmin GPS 60 Diplay Hauptmenü Garmin GPS 60 Display Satelliten Garmin GPS 60 Display Wegpunkte


Garmin GPS 60 Display Kartenansicht Garmin GPS 60 Display Kompass Garmin GPS 60 Display Steuerkurs

Das Garmin GPS 60 verfügt über keine Kartendarstellung. Diese ist auch nicht - zumindest für meine Zwecke - gewünscht, denn auf dem kleinen Display macht die Kartendarstellung ohnehin nur recht wenig Sinn. Insbesondere bei starker Sonneneinstrahlung oder bei extrem ungünstigen Lichtverhältnissen im Cockpit bringt die Farbdarstellung auf einem kleinen Display - meiner Meinung nach - kaum Vorteile. Ein großer Vorteil hingegen ist die USB-Schnittstelle sowie die mitgelieferte Software mit dem Namen "Garmin MapSource". Im Rahmen der Flugplanung können die Flugziele mit den entsprechenden Koordinaten in der Software gespeichert werden, mögliche Flugstrecken und/oder Ausweichrouten können festgelegt werden und zum Abschluß mittels USB-Verbindung auf das Garmin GPS 60 übertragen werden. Kurz vor dem Start kann das Garmin GPS 60 dann eingeschaltet werden; nach wenigen Sekunden empfängt es die GPS Signale und zeigt die aktuellen Position an. Dann wird der gewünschte Wegpunkt oder die gewünschte Wegstrecke geladen und die Navigation kann gestartet werden. Je nach Displayauswahl können Kompaß, zurückgelegter Weg, Geschwindigkeit, Steuerkurs und viele weitere Informationen während des Fluges angezeigt werden.

Während des Fluges zeichnet das Garmin GPS 60 automatisch den tatsächlich zurückgelegten Weg auf, d.h. mit der oben genannten Software kann die Echtzeitroute mit allen dazugehörigen Informationen (Höhe, Geschwindigkeit, Position, Uhrzeit, etc.) über die USB-Verbindung ausgelesen werden. Diese Daten kann man sich später im Programm Google Earth anschauen und entsprechend auswerten. Das Garmin GPS 60 kann ich als Hobbyflieger bestens empfehlen. Es erfüllt die notwendigen Funktionen der GPS-Navigation ohne Schnick-Schnack und die Bedienung ist leicht verständlich. Außerdem läßt sich das Garmin GPS 60 noch für andere Zwecke einsetzen, so beispielsweise beim Fahrradfahren, beim Segeln, beim Geocaching oder beim Wandern.
GPS
Garmin GPS
Navigation
Flug GPS MAP
GPS

GPS GPS GPS GPS
Leider wird das Garmin GPS 60 nicht mehr hergestellt, sondern ist durch das Garmin GPS 60 CSx und durch die Nachfolge-Geräte mit der Typenbezeichnung Garmin GPSmap 62 ersetzt worden. Diese neuen Geräte beinhalten jedoch nun auch eine komplette, farbige Kartendarstellung sowie einen Höhenmesser und viele weitere Verbesserungen. Wer kein Freund von iPhone und iPad ist, sollte sich für diese echten Navigationsgeräte entscheiden.

Garmin GPS 60 Software, Firmware und Datenbanken
Das Garmin GPS 60 war eines der ersten GPS-Navigationsgeräte mit Graustufendisplay. Da Garmin den Support für GPS-Geräte ohne Kartendarstellung mittelfristig einstellen wird, habe ich nachstehend den USB-Treiber, das Firmware-Update sowie die weltweite Städtedatenbank und die weltweite Marinedatenbank archiviert, denn wer weiß, wie lange diese Daten noch beim Garmin-Support zur Verfügung stehen. Die vier Dateien sind virengeprüft und können problemlos und kostenlos heruntergeladen werden.
Weltweite Städtedatenbank
D005800A Worldwide City POI Database
Version 1.0 vom 4. August 2005
» Download (3,36 MByte) «
Weltweite Marinedatenbank
D00590XA Marine POI Database Software
Version 1.0 vom 4. August 2005
» Download (3,97 MByte) «
USB Treiber für GPS 60
Version 2.2.1 vom 26. März 2007
» Download (0,86 MByte) «
Firmware bzw. Unit Software GPS 60
Version 2.40 vom 18. Mai 2006
» Download (1,37 MByte) «
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube