PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen

Modellbahn am Rothaarsteig

Die Modelleisenbahn vom Modellbahnclub Schmallenberg ist vielen Modelleisenbahnern längst unter dem Namen „Modellbahn am Rothaarsteig“ bekannt. Pennula hat sich entschlossen, diese Modellbahnanlage in einem Videofilm zu dokumentieren, weil es sich bei dieser Schauanlage um etwas Besonderes handelt, denn diese Spur H0 Anlage befindet sich teilweise noch im Bau.

Normalerweise gibt es bei Pennula stets fertiggestellte und perfekt modellierte Modelleisenbahnanlagen zu sehen, doch die Modellbahn am Rothaarsteig bietet derzeit die einzigartige Möglichkeit für Außenstehende, noch einen uneingeschränkten Blick auf die verschiedenen Bauabschnitte zu werfen. Aus diesem Grund ist dieser Videofilm auch erstmals mit einem Audio-Kommentar versehen, worin der Vereinsvorsitzende, Herr Martin Krähling, die Entstehungsgeschichte der Eisenbahn, die einzelnen Bauabschnitte der Eisenbahnanlage sowie insbesondere die technischen Feinheiten erklärt.

Die Grundfläche der Modellbahnanlage hat ein Ausmaß von 66 Quadratmetern und ist in einer E-Form aufgebaut. Die Länge der verlegten Fleischmann Profi-Gleise beträgt in Summe knapp 600 Meter. Alle Züge und das installierte Car System, das von MCC Model Car Parts aus den Niederlanden stammt, werden mit der Software iTrain gesteuert. Unterhalb der Anlage sind derzeit noch Decoder, Gleisbelegtmelder bzw. Gleisbesetztmelder und Rückmelder von Lenz Digital sowie von Rautenhaus Digital verbaut. Künftig kommen aber Decoder von Lokstore Digital zum Einsatz. An rollendem Material verkehren auf der Modellanlage im Sauerland alle Lokomotiven, die auf dem Zwei-Leiter-System basieren, die sind vor allem Modelle von Fleischmann, Trix, PIKO, Roco, MEHANO, Liliput und BRAWA.

Am Ende dieser Seite, also unterhalb der Bilder, könnt Ihr das komplette Interview nachlesen, dass Pennula mit Martin Krähling geführt hat. Darin findet Ihr zahlreiche, technische Raffinessen, die bei dieser Modelleisenbahn zum Einsatz kommen.

Videofilm bei YouTube (Großes Videobild)


Modelleisenbahn


Gleisplan Spur H0 Anlage Modellbahn am Rothaarsteig
Gleisplan Modellbahn am Rothaarsteig
Bildquelle: Modellbahnclub Schmallenberg e.V.


Modelleisenbahn


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System




Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System




Modellbahn am Rothaarsteig - Die Modelleisenbahn in Spur H0 vom Modellbahnclub Schmallenberg im Sauerland mit iTrain Steuerung und MCC Model Car Parts System


Die besten Angebote für Spur Z
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Die besten Angebote für Spur N
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Die besten Angebote für Spur TT
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
Die besten Angebote für Spur H0
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Die besten Angebote für Spur 00
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Die besten Angebote für Spur 0
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
Die besten Angebote für Spur 1
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Die besten Angebote für Spur G/LGB
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial
 
Angebote für Schmalspurbahnen
» Lokomotiven
» Güterwagen
» Personenwagen
» Zugkombinationen
» Gleismaterial


Pennula
Martin, erzähl‘ doch bitte den Zuschauern von Pennula, wie und wann Du vom Virus der Modelleisenbahn gepackt wurdest und wie sich daraus die „Modellbahn am Rothaarsteig“ entwickelt hat.

Martin
Also mit zwölf Jahren habe ich meine erste Modellbahn bekommen. Von zwei Meter x 1 Meter, was natürlich nach einer gewissen Zeit nicht mehr ganz befriedigend ist. Und da kam schon so mit 18/19 die Idee, eine größere Anlage zu bauen; aber es fehlte halt an Platz und am nötigen Kleingeld. Und andere Mitstreiter fand man nicht. Und erst 30 Jahre später, als die „Hamburger“ mit ihrer Anlage angefangen haben und an die Öffentlichkeit gingen, da fand ich dann halt ein paar Personen, die bereit waren mitzumachen.

Wir haben dann 2007 den Verein gegründet, den Modellbahnclub Schmallenberg e.V., und haben nach Räumlichkeiten gesucht, die wir dann 2008 angefangen haben umzubauen und einzurichten; und haben dann zum Ende des Jahres 2008 die ersten Züge am Rollen gehabt. Ohne Landschaft. Nur Verbindung zwischen Schattenbahnhof und Hauptbahnhof. Was dann als weitergebaut wurde.

Pennula
Die Schauanlage wird von Eurem Verein betrieben, also Ihr seid nicht wirklich ein kommerzieller Betreiber, so wie etwa das „Miniatur Wunderland“ in Hamburg. Aber dennoch entstehen Euch sicherlich enorme Kosten? Vielleicht kannst Du den Zuschauern von Pennula etwas über die Baukosten oder etwas über die Arbeitsstunden berichten, die bislang angefallen sind. Und überhaupt, das interessiert mich brennend: Wie groß, also wieviel Quadratmeter, umfaßt Eure Anlage? Und warum habt Ihr Euch dazu entschlossen, Eure Modellbahnanlage bereits jetzt schon - also teilweise fertiggestellt, aber teilweise noch im Bau befindlich - für Besucher zu präsentieren?

Martin
Die Anlagengröße, die reine Stellfläche: 66 Quadratmeter in E-Form. Und hat sich dann über die Jahre bis jetzt immer weiterentwickelt. Aber als Verein kann man halt nur soviel bauen wie das Geld da ist; und wir sind jetzt mittlerweile - momentan Stand zum 1. Mai 2018 - bei ca. 163.000 Euro Materialkosten; bei circa 54.000 nicht bezahlten Arbeitsstunden, da sie ehrenamtlich geleistet werden. Unsere Anlage hat noch jetzt den Vorteil, dass noch nicht alles fertiggestaltet ist, so dass der Besucher nicht nur fertige Anlagenteile findet, sondern auch Teile die im Rohbau sind, wo wir gerade mit beginnen - mit der Gestaltung. Und unsere Besucher können uns und unsere Mitglieder jederzeit ansprechen und Fragen stellen; und wir erklären denen, was wir wie gemacht haben: Mit welchen elektronischen Bauteilen, die es auf dem Markt gibt, wir gute oder schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Und das hat sich mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch in umliegenden Ländern, vor allen Dingen in Holland, herumgesprochen; und die Besucher kommen dann ganz bestimmt zu uns mit ihren Fragen: „Ich habe von dem gehört, dass man bei euch alles erfahren kann...“ - und so geht‘s dann halt los und wir nehmen uns dann auch die Zeit mit dem Besucher, die Teile zu zeigen. Wenn genug Personal von uns dabei ist, dann machen wir auch eine Führung hinter die Kulissen, hinter die Anlage, wo man quasi sieht, was unter der Anlage ist, was man später alles nicht mehr sieht, denn von den Schienen, was verbaut worden ist, wird im Endeffekt vielleicht noch 20 Prozent im sichtbaren Bereich sein.

Pennula
Martin, gibt es denn ein Vorbild für Eure Modelleisenbahnanlage? Ich will nun nichts Falsches vermuten, aber ich denke, die Eisenbahngeschichte im Sauerland ist relativ überschaubar. Sind Eure Landschaften frei erfunden oder habt Ihr Euch an bestimmten Landschaftsmerkmalen im Sauerland orientiert?

Martin
Wir haben ganz bewußt kein Original genommen. Denn, wenn wir original Landschaft genommen hätten, hätten wir das, was hier bei uns im Sauerland ist, nehmen müssen. Hier ist nicht mehr viel mit Bahn und das, was einmal war, war auch nicht viel. Und wenn ich alleine die Strecke von Schmallenberg nach Bad Fredeburg - das sind ca. neun Kilometer - wenn ich die im Maßstab 1/87 originalgetreu nachbauen wollte, müßte ich 100 Meter gerades Gleis, nicht gerade, aber geschwungen, aber einspurig nehmen, wo dann ein Zug hin- und herpendelt und das guckt sich kein Mensch an. Aus dem Grund haben wir eine Anlage gebaut, frei erfunden, geplant mit einigen Modellen oder Häusern und Gebäuden, was hier ansässig ist. Ansonsten ist fast alles rein erfundene Landschaft. Reine Phantasie.

Pennula
Nun gibt es ja die absoluten Freaks und Enthusiasten, die alles ganz, ganz genau in ihrer Miniaturwelt abbilden wollen. Da dürfen sich dann nur Züge aus einer Epoche oder nur von einer bestimmten Eisenbahngesellschaft bewegen. Wie ist das auf Eurer Eisenbahnanlage? Welche Epoche der Eisenbahngeschichte habt Ihr als Vorbild gewählt?

Martin
„Epochenmäßig“ haben wir auch gesagt: Wir machen nicht eine Epoche, sondern die Besucher, das haben wir festgestellt, das haben wir auch beim Besuch anderer Anlagen festgestellt, und wenn man sich einmal die Kommentare der Besucher anhört, ist halt eben, dass da einer hingeht in diese Epoche und der andere halt die Epoche... Wir haben gesagt: Wir machen alles. Wir haben die Hauptstrecken im relativ modernen Stil und wir haben eine Museumsbahnstrecke um das BW herum, wo wir die alten Züge fahren lassen.

Pennula
Ich gebe mir bei der Beschreibung der Pennula-Videofilme immer große Mühe, die grundlegenden Informationen darzustellen. Doch immer wieder erhalte ich E-Mail-Nachrichten, in denen explizit nach technischen Details gefragt wird. Beispielsweise wollen die Zuschauer von Pennula wissen, welche Decoder zum Einsatz kommen, ob es sich um analoge Blockschaltungen oder voll-digitale Steuerungen handelt. Welche Gleisbelegtmelder bzw. Gleisbesetztmelder verbaut worden sind - und vieles, vieles mehr. Eine Frage, die übrigens immer wieder und immer häufiger gestellt wird, ist jene nach der Software für die Modellbahnsteuerung. Vielleicht kannst Du uns erzählen, ob Ihr einen analogen oder digitalen Fahrbetrieb präsentiert und welche technischen Bauteile auf Eurer Anlage Verwendung finden.

Martin
Unsere Anlage ist komplett digital gesteuert. Wir fahren mit dem Zwei-Leiter-System auf Fleischmann-Profi-Gleisen. Wir fahren mit der Software „iTrain“. Nach mehreren anderen Software-Versionen, wo wir keine guten Erfahrungen mit gemacht haben, sind wir jetzt seit ein paar Jahren bei „iTrain“. Wir haben mit der Version 2.0 angefangen. Mittlerweile sind bei Version 4.1. Es ist ein sehr zuverlässiges Programm, mit sehr viel Möglichkeiten, was immer noch weiter ausgebaut wird.

Wir steuern mittlerweile nicht nur die Züge über „iTrain“, sondern auch unser Car System von MCC Model Car Parts aus den Niederlanden. Und auch die Raumlichtsteuerung und auch die Häuserbeleuchtungen, wo jedes Fenster eine eigene LED hat, wird mittlerweile bei uns über „iTrain“ angesteuert.

Pennula
Martin, erklär‘ doch bitte den Zuschauern von Pennula, welche Rückmelder Ihr verbaut habt. Ich denke, viele Zuschauer sind brennend daran interessiert, welche Technik bei Euch zum Einsatz kommt.

Martin
Wir fahren momentan noch mit „Lenz“ und „Rautenhaus“ digital. Wird aber in Kürze umgebaut auf die neuen Bausteine von „LoDi“, also von „Lokstore Digital“ in der Rheinpfalz. Weil diese Teile bzw. Teile von diesem Hersteller haben wir schon seit vielen Jahren bei uns verbaut. Sie sind sehr sorgfältig gebaut und zuverlässig. Und wir haben kaum Ausfälle wie bei anderen Artikeln anderer Hersteller - und deswegen wollen wir jetzt fast alles auf LODI umrüsten. Dauert halt ein bißchen. Geht aber peu à peu. Aber es bietet für uns viele Vorteile. Viele Neuerungen, die wir vorher nicht hatten. Und da sind wir jetzt halt dran.

Pennula
Eh, da bin ich leider völlig überfordert. Die Hersteller „Lenz Digital“ und „Rautenhaus Digital“ sind mir durchaus bekannt, aber was ändert sich denn mit den Bauelementen von „Lokstore Digital“?

Martin
Früher war es das µCon-System - jetzt ist es das LODI-System. Wir haben schon einige Teile: Wir haben die komplette Raumbeleuchtung mit Tag- und Nachtlichtsteuerung schon über LODI laufen. Wir haben einige Weichen schon umgebaut und fangen jetzt an, auch die Autosteuerung teilweise damit auszurüsten.

Pennula
Du hattest mir vorhin, als wir einen Rundgang um die Schattenbahnhöfe hinter den Kulissen unternommen haben, erklärt, dass Ihr gerade dabei seid, die vielen Kabel und kilometerlangen Drähte durch ganz normale Netzwerkkabel zu ersetzen. Ist das für die Steuerung von „Lokstore Digital“ notwendig?

Martin
Das LODI-System geht komplett über Netzwerkkabel. Das Netzwerkkabel hat den Vorteil dazu, dass es noch einmal zwei-adrig verdrillt ist und dann noch abgeschirmt ist. Es läßt sich sehr leicht installieren. Die Decoder werden quasi, die Rückmelder werden ausgetauscht. Die Ansteuerungen für die Weichen und für die Signale die Schaltbausteine auch. Dann sind wir wieder auf dem neuesten Stand.

Pennula
Ich weiß nicht, wie die Reaktionen auf diesen Videofilm sein werden, denn normalerweise präsentiert Pennula ja immer komplett fertige Modellbahnanlagen, aber Eure Schauanlage ist ja noch im Bau. Wie sind denn die Reaktionen Eurer Besucher: Wird das eher positiv oder negativ aufgenommen?

Martin
Für manche Besucher ist es vielleicht im ersten Moment erschreckend, dass die Anlage noch nicht komplett fertig ist. Aber nach einigen Minuten hat sich - bis jetzt bei jedem Besucher - ein Erstaunen eingefügt und eine Begeisterung für die schon fertigen Details; und dass sie auch dann, wenn Mitglieder von uns merken, dass sich jemand sich sehr dafür interessiert, sich aber nicht traut, uns anzusprechen, wir auf den Mann zugehen.

Dann merken wir im Gespräch, dass dann doch sehr viel Interesse besteht. Es hat sich halt auch herumgesprochen, dass Viele alleine nur deswegen kommen, weil sie eine Anlage im Bau sehen wollen, weil man fertige Anlagen eigentlich überall sehen kann. Viele bringen auch ihre Frauen mit. Anfangs kommen sie skeptisch herein, aber hinterher sind es meistens die Frauen, die dann die vielen kleinen Details zuerst sehen. Vor ihren Männern!

Wir haben trotz der Bauphase noch nicht einen einzigen Gast hier gehabt, der sich beschwert hat, dass wir nicht fertig sind. Im Gegenteil: Die meisten, die herausgehen, sagen: „Ganz toll! Wir kommen nächstes Jahr wieder, um zu sehen, wie es weitergegangen ist.“ Und somit würde ich jeden Interessierten einladen, auch einmal zu uns zu kommen. Die Fahrt ins Sauerland soll nicht erschrecken. Vielleicht mit einem Kurzurlaub zu verbinden. Einfach einmal vorbeischauen. Dazu kommt noch, dass Besucher unserer Anlage, die auch gleichzeitig hier in Schmallenberg oder Eslohe Urlaub machen, von ihrem Vermieter die Sauerland-Karte bekommen, mit der sie nicht nur kostenlos die Linienbusse benutzen können und freien Eintritt in Schwimmbädern bekommen, sondern sie bekommen auch den freien Eintritt bei uns zur Modellbahnanlage. Das ist alles mit in der Kurtaxe inbegriffen und es wird auch sehr gut benutzt.

Pennula
Ich möchte noch ein bißchen mehr über das rollende Material erfahren, das bei Euch auf den Gleisen zu sehen ist. Das ist auch immer wieder ein Thema, das die Zuschauer von Pennula interessiert. Wenn Du vom klassischen Zweileiter-System sprichst, dann scheiden meines Wissens die Lokomotiven und Waggons der Firma Märklin aus. Erzähl‘ uns doch bitte, wieviel Züge auf Eurer Anlage unterwegs sind.

Martin
Zur Zeit sind auf unserer Anlage 93 komplette Zuggarnituren, die nach und nach an die Oberfläche kommen - aus den Schattenbahnhöfen heraus; und wir haben mittlerweile 16 selbst fahrende LKW. Wozu in Kürze noch zwei bis drei dazukommen, wenn sie fertiggebaut sind. Wenn das BW fertiggestellt ist, kommen da noch einmal ungefähr 20 Dampfloks herein, die dann die Abläufe im BW nachfahren; und wo dann eines unserer Mitglieder auch den Besuchern erklärt, was gerade wo passiert.

Also an rollendem Material - wie ich schon gesagt habe - haben wir Fleischmann Profi-Gleis, auf dem wir fahren. Züge haben wir alles, was mit Zwei-Leiter-System fährt, das heißt wir haben Fleischmann-Lokomotiven, wir haben Trix, PIKO, Roco, MEHANO, Liliput, BRAWA. Außer Märklin, der mit Drei-Leiter fährt, haben wir eigentlich alles auf der Bahn. Rollmaterial, wie Waggons, haben wir zwar einige Märklin’s, aber da müssen wir die Achsen austauschen - gegen isolierte Achsen, weil wir sonst ein Kurzschluß auf der Anlage haben.

Pennula
Für mich war die Fahrt von Frankfurt am Main bis zu Euch ins Sauerland mit knapp zwei Stunden Fahrzeit noch im sprichwörtlich „grünen Bereich“. Aber für Modelleisenbahner, die beispielsweise aus München oder aus Hamburg oder aus Berlin kommen, um Eure Anlage zu sehen, entpuppt sich eine Fahrt ins Sauerland als mittelgroße Weltreise. Da wäre es sicherlich besser, einen Kurzurlaub im Sauerland zu machen. Aber wie und wo können sich die Leute über Euch informieren?

Martin
Nähere Infos über unsere „Modellbahn am Rothaarsteig“, über unseren Baufortschritt und über die Öffnungszeiten und sonstige Infos finden sie auf unserer Homepage im Internet unter www.modellbahn-am-rothaarsteig.de.

Pennula
Ja, der Hinweis auf Eure Internetseite ist wichtig gewesen. Ich denke, dass ich die Adresse am Ende des Videofilmes noch einmal einblenden werde. Auf Eurer Internetseite habe ich u.a. auch einen Gleisplan von Eurer gesamten Anlage und zahlreiche Fotos gesehen. Doch nun wollen wir unser Interview beenden und die Zuschauer von Pennula Eure Anlage ohne Worte und ohne Kommentare genießen lassen.

www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube