PennulaYi 4K Action Camera und Xiaomi Yi CameraPennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen

Rollei CarDVR 110 GPS Autokamera bzw. Dashcam

Ein Fliegerkamerad hatte mir die Rollei CarDVR 110 GPS Autokamera für das Flugzeug-Cockpit empfohlen. Als ich mir diese Autokamera anschaute, dachte ich gleich daran, daß sie nicht die Qualität der GoPro HD Hero3 erreichen kann, da sie völlig andere Leistungsmerkmale aufweist und letztlich auch für ein völlig anderes Einsatzgebiet gedacht ist. Dennoch habe ich mir diese Autokamera, die von Freaks aus der Szene umgangssprachlich auch als "Dashcam" bezeichnet wird, etwas genauer angeschaut.
Rollei CarDVR-110 Autokamera

Rollei CarDVR-100 Autokamera
Rollei bietet derzeit zwei Autokameras an. Die eine hat die Typenbezeichnung Rollei CarDVR-100 und die andere trägt den Namen Rollei CarDVR-110. Der wesentliche Unterschied liegt darin, daß die Autokamera Rollei CarDVR-110 mit einem GPS-Empfänger ausgestattet ist, der u.a. dazu genutzt werden kann, die aktuelle Position ins Videobild oder in digitale Fotos einzublenden.

Während ich als Pennula immer wieder auf die GoPro HD Hero3 zurückgreife, um damit fernsehtaugliche Videoaufnahmen zu erstellen, sind die Autokameras, die u.a. auch von iTracker, Creatone, Aiptek, Praktica, Lanboo, Qualilux oder von NavGear angeboten werden, dazu bestimmt, lediglich Autofahrten in halbwegs brauchbarer Videoqualität aufzuzeichnen. Noch besser als das Wort "Aufzeichnen" vermag das Wort "Dokumentieren" exakt den Einsatzzweck dieser Autokameras beschreiben. Ziel ist es, wie beispielsweise aus Rußland bekannt, seine Autofahrten für den sprichwörtlichen Fall der Fälle zu dokumentieren, d.h. bei einem Unfall beweisen zu können, wie man selbst und/oder der vermeintliche Unfallgegner gefahren ist. Daß solch eine Videoaufnahme vor Gericht unter Umständen keinen Beweis darstellt bzw. die (heimliche) Aufnahme von Personen im Straßenverkehr gegen Persönlichkeitsrechte verstößt, soll uns hier nicht interessieren.

Mein Fliegerkamerad gab mir die Rollei CarDVR-110 zum Herumspielen mit. Leider herrschte kein Flugwetter, so daß ich die Kamera nicht im Cockpit ausprobieren konnte, sondern lediglich im Auto. Was mich sofort begeistert hatte, waren das integrierte Display und das durchaus reichhaltige Zubehör, das man bei GoPro teuer hinzukaufen muß (Fernbedienung, Saugnapfhalterung, etc.). Konkret gefiel mir die Video-Software, die eine Routenanzeige anhand der aufgezeichneten GPS-Daten ermöglicht, was in diesem Fall weniger für den Straßenverkehr, sondern vielmehr für die Fliegerei eine Bereicherung darstellt, denn es werden rechts unten im Videobild die aktuelle Geschwindigkeit und die aktuelle GPS-Position eingeblendet. Mit dem Programm Dashware, das ich später beschreibe, können ebenso die GPS- und Telemetriedaten über das Videobild gelegt werden.


Die Rollei CarDVR-110 Autokamera kann ich für meine Einsatzzwecke, also für hochwertige, fernsehtaugliche Videoaufnahmen nicht empfehlen, da sie lediglich mit 30 Bildern pro Sekunde (30 fps) aufzeichnet. Für Full-HD-Aufnahmen, die mit anderen Videoquellen in einem Videoschnittprogramm bearbeitet werden sollen, prallen 30 fps aus der Rollei CarDVR-110 mit 50 fps aus der Fernsehkamera zusammen, so daß ein sauberes Fernsehbild aufgrund der unterschiedlichen Bildraten nicht möglich ist. Wer jedoch wirklich nur seine Videofilme von Autofahrten, Motorradfahrten oder Spaziergängen dokumentieren möchte, dabei im Videoschnitt voll und ganz mit nur 30 fps leben kann, der sollte sich die Rollei CarDVR-110 kaufen. Ich habe in meinen Berichten zur GoPro sowie zu den anderen am Markt erhältlichen Actioncams immer wieder darauf hingewiesen, daß insbesondere schnelle Aufnahmen, also Action-Szenen, mit einer hohen Bildrate aufzeichnet werden sollten, um in jedem Einzelbild gestochen scharfe Bilder und zugleich flüssige Bewegungen zu erhalten.

Flüssige Bewegungen und ruckelfreie Aufnahmen sind mit nur 30 fps nicht wirklich möglich. Allerdings kommt es immer auf die Aufnahmesituation an: Wird die Rollei CarDVR-110 mittels Saugnapf im Auto befestigt, zeichnet sie ein unheimlich breites bzw. weitwinkliges Bild mit 3 mm Brennweite auf, so daß der Straßenverkehr bei 50 km/h oder der Autobahnverkehr bei 130 km/h problemlos dokumentiert werden kann. Jedoch relativ schnell wechselnde Straßenverläufe, beispielsweise die Fahrt an einer Küstenstraße entlang, wird mit 50 fps oder mit 60 fps wesentlich detailreicher aufgezeichnet. Hier liefern die GoPro HD Hero oder Hero2 oder Hero3 wesentlich bessere Videoaufnahmen, die zugleich auch in einer niedrigeren (besseren) Videokompression vorliegen. Damit Ihr wißt, welche Rollei Autokamera für Euch die sinnvollere ist, habe ich die technischen Leistungsmerkmale in der nachstehenden Tabelle gegenübergestellt.

 
Rollei Car DVR 110 GPS
Rollei Car DVR 100 G-Sensor
Bildsensor
1 x 1/3 '' CMOS Bildsensor
1 x 1/3,2 '' CMOS Bildsensor
Videoauflösung 1080p
1.920 x 1.080 Pixel bei 30 fps
1.920 x 1.080 Pixel bei 30 fps
Videoauflösung 720p
1.280 x 720 Pixel bei 30 fps
1.280 x 720 Pixel bei 30 fps
Fotogröße
2.048 x 1.536 Pixel
2.592 x 1.944 Pixel
Brennweite
3 mm (fix)
3 mm (fix)
Kleinster Blendenwert
F 2,4 (fix)
F 2,8 (fix)
Display
LCD Display mit 480 x 234 Pixel
LCD Display mit 480 x 234 Pixel
Speicherung
Micro-SDHC
Micro-SDHC
Telemetrie
GPS, Lagesensor, Bewegungssensor
Lagesensor (G-Force)
Anschlüsse
HDMI, Mini USB
HDMI, Mini USB

Die Rollei Car DVR 100 Autokamera hat keinen Empfänger für GPS-Signale, sondern nur einen Bewegungssensor, der im Grunde genommen die Aufnahme-Start- oder Stop-Funktion steuern kann. Klassische Telemetriedaten werden nicht gespeichert. Ebenso ist der Bildsensor der Rollei Car DVR 100 um einige Millimeter kleiner als bei der Rollei Car DVR 110. Dafür kann die Rollei Car DVR 100 aber größere Bilder erstellen: Während die 110'er Autokamera Einzelbilder mit nur 3 Megapixel generieren kann, schafft es die 100'er Autokamera bei Einzelbildern auf 5 Megapixel. Interessant ist auch, daß die 110'er Kamera mit einem Blendenwert von F 2,4 in der Dunkelheit filmen kann, während die 100'er Autokamera erst bei einem Blendenwert von F 2,8 beginnt. Das bedeutet letztlich, daß die Rollei Car DVR 110 bei schlechten Lichtverhältnissen einen Hauch bessere Video- und Bildqualität liefert. Für den Kauf ausschlaggebend ist jedoch der GPS-Empfang, den ausschließlich die Rollei Car DVR 110 ermöglicht.

Aufnahmequalität der Rollei Car DVR 110 Autokamera bei Tag und bei Nacht
Auf den beiden nebenstehenden Standbildern seht Ihr die Aufnahmequalität bei Tag (Sonnenschein) und bei Tag. Während die Aufnahme tagsüber durchaus brauchbar erscheint, kann nachts nur noch der Scheinwerfer helfen. Dennoch ist das Nachtbild nicht verrauscht.

Aufnahmequalität der Rollei Car DVR 110 Autokamera bei Tag Aufnahmequalität der Rollei Car DVR 110 Autokamera bei Nacht


Kritikpunkt: Nur 30 fps pro Sekunde
Das Grundproblem, wenn man recht schnelle Bewegungen in der Realität mit zu wenigen Bildern pro Sekunde aufzeichnet, besteht darin, daß erstens wenig Details aufgezeichnet werden können und zweitens beim Abspielen einer Videosequenz Bildsprünge bzw. Bildruckler auftreten. Erinnert Euch einmal an alte Super8 Filmaufnahmen. Da wurde nur mit 16 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, weshalb die Bewegungen abgehackt und ruckelig aussahen. In den nächsten drei Bildern seht Ihr meine Kritik, denn das Kennzeichen des entgegenkommenden Fahrzeuges ist in keinem Einzelbild klar und deutlich zu erkennen.

Dashcam Rollei Autokamera Rollei Car DVR Rollei


Zusammenfassung
Ganz klar, die Rollei CarDVR 110 GPS ist keine perfekte Actionkamera, wie beispielsweise die GoPro HD Hero3, doch dafür kostet sie auch nur ein Drittel und bietet für den Hobbyfilmer allerlei Anwendungsmöglichkeiten. Daher kann Euch Pennula den Kauf der Rollei CarDVR 110 GPS ehrlich empfehlen - dies allerdings nur unter der Voraussetzung, daß Ihr niemals andere Videoquellen mit unterschiedlichen Bildraten mit den Aufnahmen der Rollei Autokamera schneiden wollt. Für YouTube, Vimeo oder Dailymotion ist die Rollei CarDVR 110 GPS auf alle Fälle ideal geeignet. Ebenso könnt Ihr die Aufnahmen aus der Rollei CarDVR 110 GPS mittels HDMI-Kabel direkt an Eurem Flachbildfernseher anschließen, welcher auch bei 30 fps eine herrliche Bildqualität liefert. Außerdem steht mittlerweile ein Firmware-Update unter http://www.rcp-technik.com zur Verfügung, so daß Ihr einen ordentlichen Support und Service erwarten dürft. Und wenn man berücksichtigt, daß Ihr mit dem eingebauten Display, das im Kaufpreis enthalten ist, gleich die Kamera korrekt hinter der Windschutzscheibe bzw. hinter dem Flugzeug-Cockpit-Glas ausrichten könnt, macht die Arbeit mit der Rollei CarDVR 110 GPS richtig Spaß.

Die Rollei CarDVR 110 GPS könnt Ihr bei Amazon bestellen.
Beachtet bitte auch das passende Zubehör.

Rollei CarDVR-110 Speicherkarte USB Kabel auf Mini USB Kabel 12 Volt Strom Adapter USB im Auto Rollei CarDVR-100

Die Konkurrenz schläft nicht, daher schaut' Euch auch folgende Autokameras an.
Noch besser als die Rollei CarDVR 110 GPS ist die iTracker H.264 Kamera.

Autokamera Aiptek Dashcam Autokamera Creatone Autokamera Autokamera iTracker billig Autokamera Lanboo kaufen Autokamera NavGear shopping Praktica bestellen Autokamera Qualilux
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube