PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen
Die neue GoPro Hero Black 5

Deutsche Anleitung zum GoPro HD Hero3 Firmware Update

Ich weiß leider nicht, wie Ihr auf diese Internetseite von Pennula gekommen seid. Seid Ihr über eine Internetsuchmaschine oder über einen direkten Verweis auf dieser Seite zur GoPro HD Hero gelandet? Ich habe in den letzten drei Jahren rund zwei Dutzend Berichte, Anleitungen und Ratgeber für die GoPro HD Hero auf meiner Seite unter Pennula geschrieben, so daß beispielsweise die Suchmaschinen Google und Bing die Internetseite von Pennula mittlerweile irgendwo auf Platz Nr. 1 in den Suchergebnissen auflisten.

Jedenfalls ist dieser Artikel nur einer von vielen weiteren Berichten zur Kameratechnik. Damit Ihr jedoch die Übersicht behaltet und Euch über die Kamera selbst, über die verschiedenen Modelle (Hero, Hero2 und Hero3), über das Zubehör oder über Montagemöglichkeiten sowie über das Firmware Update und über die Videobearbeitung informieren könnt, schaut Euch bitte in aller Ruhe die nebenstehenden Beiträge und Berichte an.

Bitte beachtet, daß Pennula kein Online-Shop ist! Pennula bietet nur Testberichte, Erfahrungsberichte sowie Ratschläge. Die GoPro HD Hero könnt Ihr Euch gebraucht über Ebay ersteigern (vgl. "Günstige Ebay Angebote für die GoPro HD Hero"). Die neuen Modelle GoPro HD Hero2 und GoPro HD Hero3 solltet Ihr Euch bei Amazon bestellen. Auch die Rollei Bullet HD 5S oder die Actionpro SD21 Pro sind empfehlenswert, die Ihr ebenso bei Amazon kaufen könnt. Hiweise zur Videobearbeitung findet Ihr u.a. im Artikel "Videoauflösung, Frameraten und Videobearbeitung" sowie in den nebenstehenden Berichten.

An anderer Stelle hatte ich berichtet, daß die GoPro Hero3 mittlerweile doch (noch) zur derzeit besten Action-Kamera avanciert ist, nachdem der Hersteller ein Hardware Update im Rahmen der Produktion durchgeführt hat. Wenn Ihr wissen wollt, wann Eure GoPro HD Hero3 produziert worden ist, könnt Ihr dies anhand der Produktionsnummer bzw. Seriennummer überprüfen. Ihr müßt hierzu einfach den Deckel am Akkufach entfernen und den Akku herausnehmen. Darunter findet Ihr im Gehäuse einen Aufkleber mit einer 15-stelligen Seriennummer (S/N). Um diese Seriennummer halbwegs zu entschlüssen, könnt Ihr anhand der ersten neun Ziffern folgendes ablesen:

 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
S/N
H
D
3
B
B
1
1
1
2
.
.
.
.
.
.

In diesem Beispiel zeigen Euch die ersten drei Ziffern auf, daß es sich um eine Kamera vom Typ GoPro HD Hero3 handelt. Die vierte und fünte Ziffer deuten darauf hin, um welches Modell es sich handelt. So steht das Kürzel BB für "Black Edition", das Kürzel SB für Silver Edition" und das Kürzel WB für "White Edition". Weitaus interessanter sind jedoch die sechste, siebte, achte und neunte Ziffer, denn sie bezeichnen den Herstellungszeitpunkt der Kamera, wobei der Monat und das Jahr (MM/JJ) angegeben werden, d.h. 1112 deutet auf den November 2012 hin (11/12). Würde dort 0912 stehen, dann ist Eure Kamera im September 2012 (09/12) hergestellt worden.

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema, dem Firmware Update für die GoPro HD Hero3. Die Hero3 hatte bislang Probleme damit, bestimmte Parameter und Einstellungen auch wirklich während der Aufnahme zu akzeptieren. Diese Fehler sind nun mit dem Firmware Update, das am 4. April 2013 herausgegeben wurde, behoben.

Insbesondere bei der von mir favorisierten Aufnahme mit 1280 x 720 Pixel (720p) wird nun der Aufnahmewinkel "Wide", "Medium" und "Narrow" voll unterstützt. Nach dem Update verschwindet auch das Flackern, wenn Aufnahme und Akkuladen gleichzeitig stattfinden. Insgesamt geht die Navigation im Menü ein bißchen schneller und nach dem Einschalten wird die aktuelle, aktualisierte Softwareversion angezeigt. Zudem sind für den ProTune-Modus sowie für die Smartphone App einige Bugfixes behoben worden.
GoPro Zubehör GoPro Display
GoPro
Hero3 Akku

Für das Firmware Update bietet Euch der Hersteller, die Firma Woodman Labs Inc., zwei Möglichkeiten an, nämlich eine automatische oder eine manuelle Firmware Aktualisierung. Bei der automatischen Aktualisierung, die ich hier nicht weiter ausführe, wird zwingend die Java-Konsole bzw. ein Java-Plugin für den Internetbrowser benötigt. Im Grunde genommen ist das nichts Schlimmes, aber diese Java-Konsole ist ein Haupteinfalltor für Viren und Trojaner. Zwar wird Euch der Hersteller keinen Trojaner unterjubeln wollen, aber es geht darum, daß Ihr Euren Rechner bzw. Euer System erst mit diesem Java-Plugin aufrüsten müßt. Ihr könnt das gerne machen, aber ich will das nicht. Daher bevorzuge ich die manuelle Firmware Aktualisierung, wie sie bereits für die GoPro Hero1 angeboten wurde. Diese funktioniert nach dem guten, alten Prinzip, einfach das Firmware Update als Datei auf die Speicherkarte zu übertragen. Die Kamera versteht nach erneutem Einschalten automatisch, daß sie von der Speicherkarte das Update zu installieren hat.





1. Schritt: Leere, saubere Speicherkarte einlegen
Für das manuelle Update wird logischerweise eine Speicherkarte benötigt, die komplett frei sein muß.
Rettet also Eure Bilder und Videofilme und schiebt diese leere Speicherkarte in die Hero3 herein.

2. Schritt: Kamera einschalten und ein Foto erstellen
Ihr solltet ein Foto erstellen, um einfach nur sicherzustellen, daß die Speicherkarte betriebsbereit ist. Nach dem Einschalten der Kamera wechselt Ihr also in den Foto-Aufnahme-Modus und betätigt den Auslöseknopf. Um zu sehen, ob das Bild korrekt gespeichert wurde, schaut auf das Display bzw. auf den Zählerstand; dort seht Ihr, daß ein Foto hinzugekommen ist.

3. Schritt: WiFi ausschalten
Für das Update wird kein WiFi (W-LAN) benötigt. Schaltet an der linken Seite der Kamera den WiFi-Modus aus (ca. 1-2 Sekunden lang drücken). Ob der WiFi-Modus aktiviert ist oder nicht, könnt Ihr daran erkennen, ob die blaue LED blinkt oder nicht. Blinken bedeutet, daß die Kamera im W-LAN "online" ist. Kein Blinken heißt, daß die Kamera "offline" ist.

4. Schritt: Akku und Ladung überprüfen
Da die Hero3 das Firmware Update selbst durchführt, müßt Ihr gewährleisten, daß der Akku noch genug Leistung liefern kann. Fangt erst gar nicht mit einem halbvollen oder halbleeren Akku an, sondern nutzt bitte einen vollen, frisch aufgeladenen Akku, denn sicher ist sicher. Ist Euer Akku leer, solltet Ihr ihn erst einmal aufladen und danach das Firmware Update fortsetzen.

5. Schritt: Computer und Kamera via USB-Kabel verbinden
Nun stöpselt Eure Hero3 via USB-Kabel an den Computer. Die Hero3 wird ganz regulär als USB-Laufwerk angezeigt und im Display der Kamera wird das typische USB-Verbindungssymbol mit Akkustandsanzeige dargestellt.

6. Schritt: Herstellerseite von GoPro aufrufen
Nun startet Euren Internetbrowser und öffent die Internetseite von GoPro und zwar diesen Link:
http://de.gopro.com/support/product-registration/hd-hero3-cameras
Ihr könnt diesen Link jetzt schon ausführen, der Inhalt öffnet sich in einem neuen Fenster.

7. Schritt: Kein Java, sondern manuelle Kamera-Aktualisierung
Falls Ihr bereits die Java-Konsole installiert habt, könnt Ihr nun selbst entscheiden, ob Ihr die automatische oder die manuelle Update Möglichkeit verwenden möchtet. Falls die Java-Konsole noch nicht installiert ist, blinkt Euer Internetbrowser auf und will das Java-Plugin (Firefox) bzw. Java-Add-On (Internet Explorer) nachinstallieren. Diesen Hinweis mißachtet Ihr und klickt im unteren Abschnitt der Internetseite zunächst auf "Kamera manuell aktualisieren" und dann erneut auf "Manuelles Update fortsetzen".

8. Schritt: Produktregistrierung und Seriennummer
Diese Marketing-Abfrage kennen wir ja bereits schon vom Firware-Update der GoPro HD Hero2. Es bleibt Euch nichts anderes übrig, als Euren Namen sowie Eure E-Mail-Adresse anzugeben. Klar, könnt Ihr auch etwas Anonymisiertes eintippen, da Euch die Software für das Firmware Update nicht via E-Mail geschickt wird, sondern zum Download bereitgestellt wird. Jedenfalls müßt Ihr Eure Angaben eintippen und bestätigen, so daß Ihr auf die nächste Seite kommt, wo die oben genannte 15-stellige Seriennummer Eurer Kamera eingetippt werden muß. Daher solltet Ihr bereits vor dem Update die Seriennummer (S/N) aufschreiben. Den Aufkleber mit der Seriennummer findet Ihr im Batteriefach unter dem Akku.

9. Schritt: Hinweis auf Smartphone App überspringen
Nach Eingabe der Seriennummer werdet Ihr gefragt, ob Ihr die Smartphone App gleich beim Firmware Update mit berücksichtigen wollt. Diesen Schritt könnt Ihr überspringen. Logischerweise solltet Ihr Euch nur das Standardpaßwort für den W-LAN-Betrieb mit der Hero3 merken, das im Normalfall "goprohero" lautet, so Ihr es nicht geändert habt. Wer diesen ganzen WiFi- und Smartphone-Schnick-Schnack ohnehin nicht braucht, kann also diesen Schritt überspringen.

10. Schritt: Download der Firmware
Nun wird der Download mit der entsprechenden Firmware Software generiert. Das kann ein paar Sekunden dauern, da in dieser Software Eure Seriennummer implementiert wird. Jedenfalls bietet Euch das System dann den Download einer komprimierten Datei an. Diese heißt immer update.zip und ist ca. 15 MByte groß. Was ZIP oder WINRAR bedeutet muß Euch zumindest dann nicht interessieren, wenn Ihr unter Windows arbeitet. Der Dateimanager (Windows-Explorer) bietet Euch automatisch an, diese komprimierte Datei zu entpacken. Dies müßt Ihr nun auch tun, d.h. ladet diese Datei in einen Ordner auf Eurer Festplatte herunter, klickt dann im Dateimanager (Windows-Explorer) auf "Dateien entpacken". Nun könnt Ihr die Daten entweder in den gleichen Ordner entpacken lassen oder Ihr gebt als Ziel-Ordner gleich das Laufwerk Eurer Hero3 an.

11. Schritt: Firmware Update aufspielen und durchführen
Wie auch immer, es leuchtet ein, daß die Dateien, die sich in der komprimierten Datei mit dem Namen update.zip befinden, direkt auf die Speicherkarte der Hero3 kopiert werden müssen. Dort kopiert die Daten direkt in das Hauptverzeichnis, also nicht im Unterordner DCIM oder MISC, sondern direkt im Hauptverzeichnis. Auf Eurer Kamera (Speicherkarte) müßten sich dann folgende Dateien befinden:

GoPro HD Hero3 "Black Edition"
  
GoPro HD Hero3 "Silver Edition"
  
GoPro HD Hero3 "White Edition"
HD3.03-firmware.bin
  
HD3.02-firmware.bin
  
HD3.01-firmware.bin
update.cmd
  
update.cmd
  
update.cmd
WF3.03-app.bin
  
WF3.02-app.bin
  
WF3.01-app.bin

Nun schaltet die Hero3 aus, also USB-Kabel lösen und Kamera abschalten. Dann schaltet sie wieder ein. Nun beginnt der Update Prozeß, der bis zu fünf Minuten andauern kann. Während sich die Hero3 quasi selbst aktualisiert, kann es sein, daß sie sich mehrmals ein- und ausschaltet. Wie gesagt, wartet ein paar Minuten. Im Display der Kamera steht während des Aktualisierens "Updating". Wenn das Firmware Update erfolgreich installiert wurde, schaltet sich die Hero3 von alleine (endgültig) aus. Jetzt könnt Ihr sie wieder einschalten und im Normalbetrieb verwenden. Überprüft bitte Eure Einstellungen im Setup. Es kann sein, daß Eure zuvor eingestellten Frameraten (fps) oder Aufnahmewinkel oder die Auflösung im Videomodus auf die Standardwerte zurückgestellt wurde.

Noch ein Hinweis zur Videobearbeitung und zu Videoschnittprogrammen
Da mich - unabhängig vom Firmware Update - immer wieder E-Mail-Anfragen erreichen, welches Programm am besten für den Schnitt oder für die Videobearbeitung geeignet ist, möchte ich Euch auf meine Spezialseite zur "GoPro Hero Kamera" verweisen, wo die grundlegenden Fragen zur flüssigen Videobearbeitung und geprüfte Videoschnittprogramme vorgestellt werden.
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube