PennulaMit Amazon Warehouse Deals beim Online Shopping sparen.PennulaHauptseitePennula
Hauptseite Kurzportrait von Pennula Airport Webcam Flugplatz und Flughafen Livecam aus aller Welt Cockpit View Videofilme und Fliegerfilme Flugwetterberichte mit Wolkenradar, Regenradar und Niederschlagsradar Luftbilder und Luftaufnahmen aus ganz Deutschland kostenlos Spezialthemen und Spezialberichte Kameratechnik Videotechnik Flugplanung ICAO und GPS Navigation Videofilme und Fotos von Modelleisenbahnen und Modellbahnen
Die neue GoPro Hero Black 5

Die bessere Konkurrenz zur GoPro HD Hero: Die Actionpro SD20 der Firma Shenzhen AEE Technology

Wer über den ökonomischen Hintergrund von elektronischen Spielzeugen aus China vorerst nichts wissen möchte, sondern gleich Informationen über den AEE Action Camcorder SD20 nachlesen möchte, der kann auf das nächste Kapitel dieser Internetseite springen; jedoch dürften die nachfolgenden Hintergrundinformationen irgendwie doch interessant sein. Eigentlich dürfte jedem klar sein, daß die Actioncamera GoPro HD Hero definitiv nicht von der US-amerikanischen Firma Woodman Labs Inc. aus Kalifornien gebaut oder hergestellt wird. Ganz im Gegenteil: All' unser geliebtes Elektronik-Spielzeug kommt aus China bzw. aus den ehemaligen Kronkolonien. Beispielweise aus Hongkong oder Taiwan. Hongkong gehört zwar mittlerweile zu China, ist aber eine Sonderwirtschaftszone. Das bedeutet, daß das demokratische, marktwirtschaftliche System Hongkongs neben dem autoritären sozialistischen System der Volksrepublik China besteht. Dies ist letztlich die Ursache dafür, daß ursprünglich von Hongkong aus weitreichende internationale Handelsbeziehungen entstanden sind, und dies nicht nur im Zeitalter der heutigen Globalisierung, sondern schon weit zurückliegend in den 1970'er Jahren. Wer noch ein Matchbox-Spielzeugauto aus seiner Kindheit besitzt, sollte einmal auf die Unterseite bzw. auf das Bodenblech schauen und nachlesen, wo das schöne Autochen produziert worden ist. Die drei Worte "Made in China" bzw. "Made in Taiwan" etc. waren schon 1975 Selbstverständlichkeit für den US-amerikanischen Spielzeug-Konzern Mattel Inc. gewesen.

Weil es typisch für Wirtschaftmetropolen ist, daß sie aus ihren Nähten platzen und wachsen, hat sich die Sonderwirtschaftszone mittlerweile auch auf die Stadt Shenzhen ausgedehnt. Shenzhen wiederum liegt im Süden der chinesischen Provinz Guangdong gerade einmal durch einen Fluß von Hongkong getrennt. Aber was will ich Euch mit meiner kleinen Geographie-Stunde sagen? Glücklicherweise arbeiten die US-amerikanischen Hafenbehörden aufgrund der Terroranschläge sehr genau und registrieren sämtliche Importlieferungen. Entsprechend kann man die sogenannten "Bill of Lading" (Frachtpapiere) aller eingehenden Warensendungen im Internet recherchieren. Und wenn man nun danach sucht, von wem die Firma Firma Woodman Labs Inc. (GoPro) ihre Waren bezieht, taucht nicht nur der Ort Shenzhen auf, sondern auch der Name des Absenders bzw. des Lieferanten. So findet man u.a. die chinesischen Firmen Shenzhen AEE Technology Co. Ltd. oder Sky Light Industrial Ltd. oder HOTAX Manufacturing Co. Ltd. Wer diese Frachtpapiere via Internet einsehen möchte, kann dies beispielsweise unter http://www.importgenius.com/importers/gopro-woodman-labs-inc sowie unter http://www.iealing.com/tn/Query?company=woodman+labs finden.

In der Stadt Shenzhen haben sich gewaltige Industrieunternehmen gegründet, die uns allesamt mit ihrem durchaus guten, elektronischen Spielzeug beliefern. Viele dieser Unternehmen arbeiten als OEM-Hersteller, d.h. sie bauen ein bestimmtes Produkt, überlassen aber das Aussehen, das Bekleben mit Markennamen und Logos sowie das gesamte Marketing dem eigentlichen Auftraggeber. Entsprechend darf es nicht wundern, wenn es zahlreiche, baugleiche Produkte von unterschiedlichen Herstellern gibt. Ihr kennt das ja, daß sich baugleiche Teile von Volkswagen auch bei Audi und/oder Seat wiederfinden lassen. Aber sei's drum. Konkret geht es um die Firma Shenzhen AEE Technology Co. Ltd. Sie ist eine der größten OEM-Herstellerfirmen und liefert Einzelbauteile, Displayelemente und Komponenten für Actionkameras. Und wen wundert es nun, daß sich die Produktmerkmale der GoPro HD Hero mit dem Action Camcorder SD20 gleichen - insbesondere die inneren Werte.

Unternehmensstrategisch gesehen hat die Firma Woodman Labs Inc. aus Kalifornien zunächst Schritt für Schritt das Produkt GoPro HD in den Markt eingeführt ("First-Mover"-Effekt). Bedingt durch die Massen an verkauften Kameras ist dies eine schöne Erfolgsgeschichte gewesen (Marktführer). Doch nun sind die Chinesen einmal mehr schlauer: Sie analysierten die großen Absatzmengen und passen nun ihre Geschäftspolitik an, indem sie den Topseller "GoPro HD Hero" nicht mehr nur als OEM Produkt in die USA liefern, sondern ein fast baugleiches Produkt als eigene Marke "Action Camcorder SD20" unter dem Label "AEE" verkaufen. Dank Internet ist es möglich, über die Registerauskunft des Deutschen Patent- und Markenamtes abzufragen, wem die Marke "AEE" gehört: Natürlich ist sie auf die Firma Shenzhen AEE Technology Co. Ltd. registriert (vgl. http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registerHABM?AKZ=008699902).

Was macht GoPro alias Woodman Labs Inc.? Da GoPro selbst nicht über das Know-How der Kameratechnik, wohl aber über eine große Reputation und vor allem über einen sehr guten Markennamen und über ein sehr gutes Vertriebssystem verfügt, versucht GoPro seine Marktposition zu verteidigen und bietet seinen Konsumenten mit der "GoPro HD Hero 2" ein neues Modell an. Daß die "GoPro HD Hero 2" wiederum aus China kommt, zeigt Euch jedoch auf, daß die Chinesen das sprichwörtliche Rennen längst gewonnen haben. Der große Drache aus dem Land der früher aufgehenden Sonne wächst und festigt immer mehr seine Marktposition. Nein, das ist für uns, die eine günstige Actionkamera haben wollen, nicht schlimm. Lediglich volkswirtschaftlich sollte man sich Gedanken darüber machen, mit was eine deutsche und/oder europäische Wirtschaftsgemeinschaft künftig überhaupt noch Wertschöpfung und Wachstum erreichen möchte, wenn wir alles - bewußt und unbewußt - in chinesische Hände geben.

Action Camcorder SD20 vs. GoPro HD Hero
Nachdem im zweiten Kapitel geklärt worden ist, daß all' unser geliebtes, elektronisches Spielzeug aus China kommt, stellt sich generell nicht mehr die Frage, ob sich eine Actionkamera durch gute oder schlechte Qualität auszeichnet - es kommt ja schließlich alles aus einem großen Unternehmen. Uns Verbraucher interessiert jedoch, welche der beiden Actionkameras besser für unsere Bedürfnisse geeignet ist, also einmal mehr die Frage nach dem Preis- und Leistungsverhältnis. Doch ein Vergleich der technischen Daten bringt in diesem Fall definitiv nichts, da in beiden Kameras die gleiche Technik steckt! Beide verfügen über einen Bildsensor vom Typ CMOS mit einer Baugröße von 1/2,5 Zoll. Der Bildausschnitt beider Kameras liegt bei 128° Grad bei 1080@25p bzw. bei 127° Grad bei 720@50p. Auch könen beide - je nach Firmware Update - in PAL oder NTSC bzw. mit 25 fps, 30 fps, 50 fps oder 60 fps aufzeichnen. Im Photomodus erstellen beide Kameras digitale Bilder mit ca. 5,0 Megapixel. Und beide Kameras können mit SDHC Speicherkaten bis zu einer Größe von 32 GByte der Class 4 arbeiten. Selbst wenn Ihr Euch die zahlreichen Videofilme bei YouTube anschaut, werdet Ihr keine gravierenden Unterschiede zwischen "Action Camcorder SD20" und "GoPro HD Hero" feststellen.

Einziger Unterschied ist der Lieferumfang sowie der zusätzliche HDMI-Anschluß: Hier hat der "Action Camcorder SD20" wirklich einen Vorteil, denn er wird inklusive eines aufsteckbaren LCD Bildschirmes sowie mit einer Fernbedienung bzw. Funkfernbedienung für den Photo- und Videomodus geliefert. Daß es an der Frontseite noch einen Laserpointer gibt, der manuell oder automatisch zuschaltbar ist, interessiert hier nicht. Der zusätzliche HDMI-Anschluß ist zwar schön, um die Kamera direkt an den Fernseher anzuschließen, wer aber im späteren Videoschnitt arbeitet, zieht sich die Videodaten ohnehin von der Speicherkarte in den Rechner. Aber bei der Speicherkarte liegt - lediglich im praktischen Umgang - wiederum ein Problem, denn die SD20 arbeitet nur mit Micro SD Karten zusammen, also nicht mit den großen SDHC, sondern mit den kleinen SDHC Karten. Wer also eine Actionkamera sucht, hat die Wahl zwischen dem Action Camcorder SD20 für derzeit ca. 270,oo Euro mit Display oder der (alten) GoPro HD Hero, die mit zusätzlichem Display bei ca. 225,oo Euro + 100,oo Euro = 325,oo Euro liegt. Um es deutlich zu schreiben: Der Action Camcorder SD20 ist günstiger und genauso gut bzw. Dank des umfangreichen mitgelieferten Zubehörs besser.


Wo und beim wem günstig kaufen?
Aufgrund der nicht vorhandenen technischen Produktunterschiede, zählt für die Kaufentscheidung des Verbrauchers letztlich nur der Preis! Es nützt Euch herzlich wenig, die Originalseite des chinesischen Herstellers zu besuchen (vgl. http://www.aee3.com/en/productshow.asp?Sendid=65), da dieser den Verkauf nur für das Export-Geschäft in großen Mengen anbietet. Doch der "AEE Action Camcorder SD20" wird in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als "Actionpro SD20F" angeboten. Dahinter steckt die mehr oder weniger unbekannte Firma CI IMAGEWEAR activSport GmbH aus Röthenbach im Allgäu, die laut Handelsregisterauszug vom 9. Januar 2006 infolge einer Insolvenzeröffnung aufgelöst wurde. Das Insolvenzverfahren ist jedoch laut Handelsregisterauszug vom 18. Juni 2007 aufgehoben worden. Absolut lobenswert ist jedoch die deutsche Bedienungsanleitung unter http://www.actionpro.de/downloads.html, die von der Firma CI IMAGEWEAR activSport GmbH verfaßt worden ist. Hier sind wirklich alle Fragen zur Bedienung beantwortet. Wie immer empfiehlt Pennula die Bestellung über den Onlinehändler Amazon.


Actionpro SD20F
Bei Amazon könnt Ihr die neue "Actionpro SD20FActionpro SD20F" derzeit zum Preis ab 265,oo Euro kaufen. Sowohl die "GoPro HD Hero" als auch die "Actionpro SD20F" arbeiten mit Videodaten im Full-HD Format, d.h. mit Videosequenzen in 1920x1080 Pixel bzw. mit 1280x720 Pixel. Der große Vorteil bei der "Action Camcorder SD20" ist, daß Ihr eine Actionkamera gleich mit dem aufsteckbaren LCD Bildschirm sowie mit einer Fernbedienung bzw. Funkfernbedienung für den Photo- und Videomodus geliefert bekommt. Auch verfügt die "Actionpro" über einen eingebauten HDMI-Anschluß. Wenn Ihr Euch die Kamera bei AmazonActionpro SD20F bestellt, holt Euch gleich eine passende Micro SD Speicherkarte dazu.
   
mySN Schenker Notebooks
Als Videoschnittsoftware für den kleinen Geldbeutel kann Pennula das Programm "MAGIX Video Deluxe MX Premium" für ca. 125,oo Euro empfehlen. Damit könnt Ihr definitiv die Videoformate .avi, .h264, .mp4 sowie .mov und unzählige andere problemlos importieren und bearbeiten. Zudem sind im Programmpaket zahlreiche hochqualitative Spezialeffekte enthalten. Die volle HD-Unterstützung für HDV- und AVCHD-Camcorder beim Import und Export sind gewährleistet. Außerdem kann "MAGIX Video Deluxe MX Premium" 99 Spuren auf der Timeline verkraften, unterstützt das MultiCam-Editing und vieles mehr. Zum kleinen Aufpreis können sogar die professionellen Module Red Giant Magic Bullet Quick Looks, NewBlueFX Light Blends und proDAD VitaScene 2 integriert werden.
   
mySN Schenker Notebooks
Wer ein bißchen mehr Geld zur Verfügung bekommt für ca. 225,oo Euro das stabilste und absturzsicherste Videoschnittprogramm mit dem Namen "Grass Valley EDIUS NEO". Edius Neo ist der kleiner Bruder von Edius Broadcast, das - wie der Name schon sagt - für den professionellen Broadcastbereich gedacht ist. Bis auf den Umstand, daß "Grass Valley EDIUS NEO" nicht die Broadcasting-Formate DVCPRO-HD P2 von Panasonic oder XDCAM von Sony akzeptiert, frißt das Programm ansonsten alles, was mit Video-, Audio- und Medienformaten zu tun hat. Es ist ein recht nüchternes Schnittprogramm, das ohne viel Schnick-Schnack daher kommt und gewiß auch weniger Effekte bietet, dafür arbeitet es absolut sicher und kann über bestimmte Hardware-Schnittkarten zu einem halbwegs professionellen Schnittsystem ausgebaut werden.
www.Pennula.de | Markus Lenz | Frankfurt am Main | Kontakt | Statistik | Impressum | YouTube